Cuba Solar

Ziele des Projekts waren der Aufbau einer nachhaltigen wissenschaftlich/technologischen Kooperation zwischen Österreich und Kuba im Bereich der Nutzung von Solarenergie durch Know-how Transfer, gemeinsame F&E Aktivitäten, sowie durch die gemeinsame Entwicklung einer großen Demonstrationsanlage zur solaren Kühlung und Warmwasserbereitung für ein Spital in Kuba.
Österreichische Projektpartner waren die Fa. S.O.L.I.D und das Energieinstitut der Wirtschaft, der kubanische Partner war das Instituto de Refrigeración y Climatización.

Im Rahmen des Projekts wurden mehrere Seminare in Kuba durchgeführt und Vorträge bei Fachtagungen gehalten. Für das geplante Demonstrationsprojekt wurden gemeinsam mit dem kubanischen Partner standardisierte technische und organisatorische Lösungen erarbeitet, die als Basis für weitere Forschungs- und Entwicklungsarbeiten dienen sollen. Diese Ergebnisse werden notwendige Innovationsschritte für die Umsetzung ergeben.

Das Energieinstitut der Wirtschaft hatte in diesem Projekt neben der wisschenschaftlichen Koordination und dem Know-how Transfer auch die Entwicklung von Szenarien zur Wirtschaftlichkeit unter Berücksichtigung der lokalen Umweltauswirkungen, die Entwicklung von allgemein anwendbaren Geschäftsmodellen samt Risikoanalyse und die Abklärung einer Umsetzung eines Pilotprojekts mit internationalen Finanzierungsinstitutionen in Kuba und Österreich zur Aufgabe.

Cuba Solar wurde durch die Österreichsiche Forschungsförderungsgesellschaft FFG im Rahmen des Programms "Beyond Europe" kofinanziert.

Durchführungszeitraum: Oktober 2017 bis Februar 2019