Energie Effizienz Radar

Das Radar beinhaltet aktuelle Informationen rund um das Thema betriebliche Energieeffizienz und beobachtet insbesondere das Geschehen rund um die Umsetzung der EU-Energieeffizienzrichtlinie und den Handel mit Energieeffizienzmaßnahmen bei Plattformen und spezialisierten Initiativen.

Die Ausgabe Oktober 2021 widmet sich – abgesehen vom bewährten Überblick zum Handel mit Energieeffizienzmaßnahmen in Österreich – folgenden Themen: Die neueste Ausgabe des EIWInsights steht ganz im Zeichen von Wasserstoff. Eine frisch erschienen Broschüre zeigt anschaulich, wie KMU von der Einführung eines Energiemanagement-Systems profitiert haben – nicht zuletzt dank dem Förderprogramm aws Energie & Klima. Wir beleuchten weniger beachtete Aspekte der im Oktober präsentierten Steuerreform und bringen einen aktuellen Zwischenstand zum mit Spannung erwarteten Energieeffizienzgesetz.

Die Ausgabe Juli 2021 widmet sich unter anderem der Frage, wie Kaiserschmarrn und Knödel Strom speichern können und was das alles mit einer Energiemanagement-Förderung für KMU zu tun hat, bietet außerdem eine Erstinformation zum Anpassungsvorschlag für die EU-Energieeffizienz-Richtlinie, der als Teil des „Fit for 55“-Pakets veröffentlicht wurde. Nebst Infos zu Übergangsregeln betreffend Energieaudits und Maßnahmenmeldungen sowie Veranstaltungs-Rückblicken und -Hinweisen gibt es auch wieder den bewährten Überblick über den Handel mit Energieeffizienzmaßnahmen in Österreich während der letzten Monate.

In der Ausgabe Januar 2021 finden Sie, abgesehen vom Überblick über den Maßnahmenhandel in den letzten Monaten, unter Anderem den Bericht eines Unternehmens, das die aws-Förderung für Energie-Management-Systeme in KMU genutzt hat. Die Business for Climate-Themenbroschüren wurden aktualisiert, um den Änderungen in der Förderlandschaft Rechnung zu tragen. Wir informieren Sie auch über weitere Neuigkeiten aus dem Energieinstitut der Wirtschaft und über bevorstehende Veranstaltungen.
In gewohnter Weise wird das Radar wieder um eine Zusammenfassung der Profile der Plattformen und deren News ergänzt.

In der Ausgabe Oktober 2020 finden Sie erste Eckpunkte zur anstehenden Weiterentwicklung des Energieeffizienzgesetzes, Infos zur Aufstockung des Fördertopfs für die Investitionsprämie des aws und über das geplante Unterstützungsinstrument für Contracting. Weiters findem sich eine Nachlese zur Energiemanager-Konferenz und Veranstaltungshinweise.

Die Ausgabe Juli 2020 bietet neben dem Überblick über den Handel mit Energieeffizienzmaßnahmen bei den Handels-Plattformen und -Initiativen noch folgende Infos: Neuerungen bei den Förderungen für energierelevante betriebliche Investitionen (UFI, Klimafonds-Jahresprogramm, Investitionsprämie) • Ideen zu einem Klimabonus als ergänzender steuerlicher Anreiz für Klimamaßnahmen in Gebäuden • Veranstaltungshinweise

Die Ausgabe April 2020 bietet einen Überblick über den Handel mit Energieeffizienzmaßnahmen bei den Handels-Plattformen und -Initiativen Anfang 2020
Weitere Inhalte: • Erfahrungsbericht zur AWS-Förderschiene "Energie & Klima - Energiemanagementsysteme für KMU" • Neue Publikationen zu E-Mobilität, zu nachhaltigem Kühlen und zu PV für Unternehmen, an denen das EIW mitgewirkt hat   Veranstaltungshinweise.

Die Ausgabe Jänner 2020 gibt Infos zum Maßnahmenmarkt im zweiten Halbjahr 2019.
Weitere Inhalte: • Energieeffizienz im türkis-grünen Regierungsprogramm • Hinweise auf Förderschienen und aktualisierte Infos • Neuigkeiten zu Projekten des Energieinstituts der Wirtschaft und Veranstaltungshinweise

Ältere Ausgaben:

Juli 2019

April 2019

Jänner 2019

August 2018

 April 2018 

Jänner 2018 

Oktober 2017

Juli 2017

März 2017

Dezember 2016

August 2016

April 2016

Dezember 2015

Oktober 2015

Das erste Energie Effizienz Radar vom Juli 2015 stellt die bereits tätigen Plattformen für Energieeffizienzmaßnahmen vor und gibt eine erste Einschätzung zum aktuellen Marktgeschehen ab. Am 23. Juli 2015 wurden die Ergebnisse im Rahmen eines Pressefrühstücks der WKÖ einer Vielzahl interessierter Journalisten präsentiert.

Das EnergieEffizienzRadar wird unterstützt durch: Wirtschaftskammer Österreich, Industriellenvereinigung, Fachverband Elektro- und Elektronikindustrie